Torwart Thielmann verletzt: TuSpo mit massiven Personalsorgen

1345335686-1123181315_80581-13pA5EW34

Hatte die Chance zur Führung: Yannik Harbusch, hier ein Archivbild vom Spiel gegen Calden/M., hatte in Wichmannshausen das 1:0 auf dem Fuß. Foto: zhj/nh

Wattenbach. Unter unglücklichen Umständen unterlag der TuSpo Grebenstein in der Fußball-Gruppenliga der TSG Wattenbach mit 0:1 (0:0).

Neben der von Driton Mazrekaj bekam TuSpo-Coach Karl-Heinz Wolf mit Fuchs, Schäfer und Dürrbaum noch weitere krankheitsbedingte Absagen. So musste Co-Trainer Marco Thielmann für Patrick Dürrbaum ins Tor des TuSpo. Doch sein ungewohntes Gastspiel auf dieser Position dauerte auch nur 33 Minuten, da erlitt der Routinier bei einem Zusammenprall mit Daniel Ortmann eine Platzwunde und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Für ihn ging nun Feldspieler Oliver Scherer ins Tor und Yannik Harbusch wurde eingewechselt. Bis dahin gab es in einer sehr mittelmäßigen Partie nur einen Torschuss vom Grebensteiner Manuel Frey in der 27.Minute. Die ohnehin schon stark ersatzgeschwächten Gäste wirkten von der Situation um Thielmann danach doch etwas gehemmt. Viele Impulse gingen vom Absteiger nicht aus, aber er kämpfte zumindest vorbildlich. Der eingewechselte Harbusch hatte sogar nach einer Stunde die größte Chance der Partie bis dahin. Doch aus fünf Metern Entfernung zum Tor vergab der Youngster nach einer Kombination über Frey und Purkert. Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sauertalecho.de/torwart-thielmann-verletzt-tuspo-mit-massiven-personalsorgen_243.html

Kein Sieger in Sand

1720694070-629611262_344-jE34

Abwehr: Der Sander Fabian Oliev stoppt den Grebensteiner David Durward. Links Wladimir Gro (Nr. 8). Foto: Michl

SSV- und TuSpo-Zweite trennen sich 2:2

Sand. Das Duell der Kellerkinder der Fußball-Kreisoberliga zwischen dem SSV Sand II und der TuSpo Grebenstein II sah keinen Sieger. Beim Schlusspfiff stand ein 2:2 (0:0) zu Buche.

In den ersten 45 Minuten erspielten sich die Gäste aus dem Sauertal ein optisches Plus, auch die Mehrzahl der Chancen, ohne diese jedoch zählbar verwerten zu können. Kurz vor der Pause verletzte sich Schiedsrichter Thomas Jozefczuk aus Frankenberg, konnte nicht mehr weitermachen. Nach einer halbstündigen Unterbrechung leitete sein Sander Kollege Peter Saitz die Partie weiter.

Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Niklas Meurer (48.) die Gäste in Front, fast postwendend glich Sven Mattheisen (52.) aus. In der Folgezeit setzte die gastgebende Verbandsligareserve überwiegend die Akzente, ging durch Wladimir Gro (60.) auch in Führung. Doch die Sander Freude war nur von kurzer Dauer. Denn im direkten Gegenzug schaffte David Durward (61.) den 2:2-Ausgleichstreffer. Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sauertalecho.de/kein-sieger-in-sand_240.html

Stabile Abwehr ist gefragt

TuSpo ist morgen zu Gast in Wattenbach

Grebenstein. Bereits am Samstag (15.30 Uhr, Sportplatz am Brand) tritt der TuSpo Grebenstein bei der punktgleichen TSG Wattenbach an.

Bis auf das Torverhältnis herrscht ein absolutes Patt zwischen beiden Teams. Beim Tore schießen hört die TSG zu den drei Mannschaften, die weniger Treffer erzielt haben als der in dieser Kategorie bisher etwas geizige TuSpo aus Grebenstein. Bei der enttäuschenden Vorstellung gegen Hopfelde/H. fehlten allerdings auch der gesperrte Durward und der verletzte Saalfeld. Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sauertalecho.de/stabile-abwehr-ist-gefragt_237.html