Zierenberger Pflichtsieg

Zierenberg. Der TSV Zierenberg mischt in der Fußball-Kreisoberliga weiter oben mit. Der Tabellenzweite von Coach Dirk Lotzgeselle feierte gegen den Vorletzten TuSpo Grebenstein II einen 2:0 (0:0)-Sieg.

Während des gesamten Geschehens bei widrigsten Wetter- und Bodenverhältnissen besaßen die Zierenberger zwar ein optisches Plus, die Gäste verstreckten sich aber keineswegs. Mit ihren zwei Topchancen verzweifelten sie aber an TSV-Keeper Tobias Hauk. Besser machten es in den Zierenberger Reihen Shaban Mustafa (56.) und Robin Möller (63.). (zih)

Quelle: HNA.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sauertalecho.de/zierenberger-pflichtsieg_295.html

TuSpo und TSG seit vier Spieltagen ungeschlagen

Will im Aufwärtstrend bleiben

Der TuSpo Grebenstein, links Sascha Fuchs, ist seit vier Spielen ungeschlagen

Grebenstein am Sonntag bei Sandershausen

Grebenstein. Zum Abschluss der Hinrunde hat sich der TuSpo Grebenstein in der Fußball-Gruppenliga bei der TSG Sandershausen (Sonntag, 15 Uhr) ein richtiges Spitzenspiel erarbeitet.

Denn nach holprigen Saisonstart geht die Wolf-Elf als Tabellenvierter in das Duell mit dem Zweiten. „Darauf freuen wir uns, aber in der Favoritenrolle ist eindeutig die TSG, sie hat sich vor der Saison den Aufstieg als Ziel gesetzt“, sagte Grebensteins Trainer Karl-Heinz Wolf, der mit dem TuSpo seit vier Spielen ungeschlagen ist.

„Wir schielen nicht auf die ersten drei Mannschaften.“ Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sauertalecho.de/tuspo-und-tsg-seit-vier-spieltagen-ungeschlagen_292.html

Grebenstein feiert Heimsieg gegen Wolfsanger

c93a41aa6558454302a07b67fe348e1aAbsteiger Grebenstein setzt seine Serie fort +++ Szeczesny und Frey sichern TuSpo-Erfolg

Der TuSpo Grebenstein hat heute in der Fußball-Gruppenliga Kassel 2 seine Serie fortgesetzt und gegen den TSV Wolfsanger einen 2:0 (1:0)-Sieg gefeiert. Das zweite Spiel des Tages zwischen der SG Hopfelde/Hollstein und Aufsteiger TSV Elbenberg wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Marcel Szeczesny hatte die Gastgeber Mitte des ersten Abschnitts mit 1:0 in Führung geschossen. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren, die die etwas reifere Spielanlage zeigten, noch einen weiteren Treffer nach. Manuel Frey war drei Minuten nach Wiederanpfiff zur Stelle und besorgte den 2:0-Endstand. Seit vier Partien ist die Mannschaft von Cheftrainer Karl-Heinz Wolf schon ungeschlagen und hat mit 21 Punkten zumindest Platz zwei wieder in Reichweite. Wolfsanger verpasste den Sprung ins vordere Mittelfeld.

Quelle: FUPA.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sauertalecho.de/grebenstein-feiert-heimsieg-gegen-wolfsanger_287.html