LICHT UND SCHATTEN IM DERBY

Der TUSPO bleibt Spitzenreiter Lichtenauer FV auf den Fersen! Die Mannschaft von Trainer Mikaeil Shihni gewann am gestrigen Sonntagnachmittag beim FSV Dörnberg knapp 1:0.
In einer turbulenten Partie mit vielen intensiven, teilweise unfair geführten Zweikämpfen (acht gelbe Karten), fiel die Entscheidung bereits Mitte der ersten Halbzeit – Kleinschmidt nutze einen Patzer in Defensive der Gastgeber und traf aus dem Gewühl heraus zum 1:0.
In der ersten Halbzeit waren die Tiger die klar bessere Mannschaft – sie kontrollierten das Mittelfeld und gingen völlig verdient im Führung.
In der zweiten Halbzeit wurde der Gastgeber dann deutlich stärker – sie agierten nach der Pause, wie gewohnt, sehr aggressiv und hart im der Zweikämpfen und drängten unsere Mannschaft immer mehr zurück. Den Schwarz/Weißen blieb am Ende, vor allem nach einer gelb/roten und einer roten Karte, nichts anderes übrig als sich zurückzuziehen und zu verteidigen.
Der Gastgeber ließ allerdings jede Menge hochkarätiger Chancen ungenutzt, sodass unsere Mannschaft die Führung dank einer tollen Moral über die Zeit retten konnte.
Ein unglaublich wichtiger und hart erkämpfter Sieg unserer Mannschaft, durch den wir den Vorsprung auf die Verfolger ausbauen und den Kontakt zum Spitzenreiter halten konnten.

Unsere zweite Mannschaft musste hingegen einen Rückschlag hinnehmen. Nachdem man die Anfangsphase gegen Dörndberg 2 klar dominierte und nach tollen Kombinationen 3:0 durch einen Doppelschlag von Onur Alkin und einem wunderschönen Treffer von Jonas Budalic führte. Schlugen die Hausherren zurück und kamen durch drei Tore noch vor der Halbzeit zum Ausgleich. In diesem völlig verrückten Spiel fand der Tuspo II nicht mehr zurück ins Spiel und musste sogar noch den 4:3 Siegtreffer der Dörnberger hinnehmen. Jetzt gilt es den Fokus auf die nächste Woche zu legen und in Wettesingen due verspielten Punkte wieder ins Sauertal zu holen!

#tuspofamily #FSVTUS

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.sauertalecho.de/licht-und-schatten-im-derby_15159.html